Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, 
und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir! (Jesaja 60,1) 

Was Gott vorhat in dieser Welt, das beginnt er meist im Stillen und Geringen. Abseits der großen Weltgeschichte arbeitete Ruth auf den Feldern und verliebte sich in Boas. Abseits der großen Weltgeschichte kam ihr Urenkel David zur Welt und wurde als junger Mann von Samuel zum König gesalbt. Und hier, abseits der großen Weltgeschichte, wurde auch Jesus geboren, der Herr.
Das geschah alles in Bethlehem.

Im Oktober machten sich Konfirmanden aus Zwickau-Planitz und Chemnitz-Einsiedel nach Medingen (Raum Ottendorf-Okrilla) auf, um mit den Konfirmanden vor Ort eine Konfirmandenoase zu feiern und über 5 Tage hinweg zu leben. Obwohl es vorher große organisatorische und personale Nöte gab, hat Gott große Wunder gewirkt und wir hatten eine gesegnete Zeit miteinander und alles, was wir für diese Oase brauchten.

In Großhartmannsdorf bei Freiberg hat vom 16.-20. November 2012 eine weitere Kurzrüstzeit in Form der „Oase des gemeinsamen Lebens“ (Kurzoase) stattgefunden. Eine erste Kurzoase war Anfang des Jahres zum Thema „In der Berufung Gottes leben“ veranstaltet worden. Rund 20 Teilnehmer aus Sachsen und darüber hinaus waren dazu ins Osterzgebirge gekommen.

Beim Treffen der Sächsischen Bekenntnis-Initiative" (SBI) am 05. November 2012 in Chemnitz wurde eine Thesenreihe zum Schriftverständnis und Einheit der Kirche vorgestellt. Diese hatte Pfarrer Dr. Carsten Rentzing im Auftrag des Landeskirchenamtes verfasst. Sie soll in den Pfarrkonventen und Gemeinden diskutiert werden.

Die „Sächsische Bekenntnis-Initiative“ hat sich am 05. November 2012 in Chemnitz mit Vertretern der unterstützenden Kirchgemeinden, Landes- kirchlichen Gemeinschaften und Gruppen und Werke der Landeskirche getroffen. Etwa 400 Personen aus allen sächsischen Kirchenbezirken waren der Einladung zu diesem Gesprächs- und Informations- abend gefolgt.